CBD Öl lindert Arthritis-Symptome bei Hunden

Ein Team unter der Leitung von Forschern des Baylor College of Medicine hat in Zusammenarbeit mit Medterra CBD die ersten wissenschaftlichen Studien durchgeführt, um die potenziellen therapeutischen Wirkungen von Cannabidiol (CBD) bei arthritischen Schmerzen bei Hunden zu bewerten. Das berichtet Disparum21 unter Berufung auf die entsprechende Studie. Die Forscher konzentrierten sich zunächst auf diese Tiere, weil ihr Zustand die Merkmale der menschlichen Arthritis sehr gut nachahmt.

 

Die in der Fachzeitschrift PAIN veröffentlichte Studie zeigte zunächst sowohl in Labortests als auch in Mausmodellen, dass CBD, ein aus Hanf (Cannabis) gewonnenes, nicht süchtig machendes Produkt, die Produktion von Entzündungsmolekülen und Immunzellen, die mit Arthritis in Verbindung gebracht werden, deutlich reduzieren kann. Anschließend zeigte die Studie, dass die CBD-Behandlung bei Hunden, bei denen die Krankheit diagnostiziert wurde, die Lebensqualität signifikant verbesserte, was sowohl durch die Bewertungen der Besitzer als auch der Tierärzte dokumentiert wurde. Diese Arbeit unterstützt die zukünftige wissenschaftliche Evaluierung von CBD für menschliche Arthritis.

 

"CBD erfreut sich aufgrund seiner anekdotischen gesundheitlichen Vorteile bei einer Vielzahl von Erkrankungen, von der Verringerung von Angstzuständen bis hin zur Hilfe bei Bewegungsstörungen, immer größerer Beliebtheit", sagte der korrespondierende Autor Dr. Matthew Halpert, Forschungsfakultät in der Abteilung für Pathologie und Immunologie bei Baylor. "Im Jahr 2019 trat Medterra CBD an Baylor heran, um unabhängige wissenschaftliche Studien durchzuführen, um die biologischen Fähigkeiten von mehreren seiner Produkte zu bestimmen."

 

In der aktuellen Studie maßen Halpert und seine Kollegen zunächst die Wirkung von CBD auf Immunreaktionen im Zusammenhang mit Arthritis, sowohl in menschlichen und murinen Zellen, die im Labor gezüchtet wurden, als auch in Mausmodellen. Unter Verwendung von Medterra-Tinkturen fanden sie heraus, dass die CBD-Behandlung zu einer verringerten Produktion sowohl von Entzündungsmolekülen als auch von Immunzellen führte, die mit Arthritis in Verbindung gebracht werden.

 

Die Forscher stellten zudem fest, dass die Wirkung schneller und effektiver war, wenn CBD in Liposomen eingekapselt verabreicht wurde, als wenn es "nackt" verabreicht wurde. Liposomen sind künstlich hergestellte winzige kugelförmige Säckchen, die verwendet werden, um Medikamente und andere Substanzen mit höheren Absorptionsraten in das Gewebe zu bringen.

 

Halpert und Kollegen untersuchten als nächstes die Wirkung von nacktem und liposomal eingekapseltem CBD auf die Lebensqualität von Hunden, bei denen Arthritis diagnostiziert wurde.

 

"Wir untersuchten Hunde, weil experimentelle Beweise zeigen, dass spontane Modelle von Arthritis, insbesondere in domestizierten Hundemodellen, besser geeignet sind, um menschliche Arthritis-Schmerzbehandlungen zu bewerten als andere Tiermodelle. Die biologischen Merkmale der Arthritis bei Hunden ähneln denen des menschlichen Zustands sehr", sagte Halpert.

 

Arthritis ist eine häufige Erkrankung bei Hunden. Nach Angaben des American Kennel Club ist einer von fünf Hunden in den Vereinigten Staaten davon betroffen.

 

Die 20 Hunde im Besitz von Kunden, die an der Studie teilnahmen, wurden im Sunset Animal Hospital in Houston untersucht. Den Hundebesitzern wurden nach dem Zufallsprinzip identische, nicht identifizierte Medikamentenflaschen zur Verfügung gestellt, die CBD, liposomales CBD oder ein Placebo enthielten. Weder die Besitzer noch der Tierarzt wussten, welche Behandlung jeder Hund erhielt.

 

Nach vier Wochen täglicher Behandlung berichteten die Besitzer und Tierärzte über den Zustand der Hunde, ob sie Veränderungen im Schmerzniveau der Tiere beobachteten, wie z.B. Veränderungen im Zusammenhang mit dem Laufen oder dem Gangbild. Auch das Zellblutbild der Hunde und Blutindikatoren für die Leber- und Nierenfunktion wurden vor und nach der vierwöchigen Behandlung ausgewertet.

 

Sie möchten CBD-Öl kaufen?

Besuchen Sie unseren eigenen Disparum21 CBD-Shop an dieser Stelle.

 

"Wir fanden ermutigende Ergebnisse", sagte Halpert. "Neun der zehn Hunde, die CBD bekamen, zeigten Vorteile, die auch noch zwei Wochen nach Beendigung der Behandlung anhielten. Wir konnten keine Veränderungen bei den von uns gemessenen Blutmarkern feststellen, was darauf hindeutet, dass die Behandlung unter den Bedingungen unserer Studie sicher zu sein scheint."

 

Quelle:

 

RESEARCH PAPER

A randomized, double-blind, placebo-controlled study of daily cannabidiol for the treatment of canine osteoarthritis pain

Verrico, Chris D.a,b; Wesson, Shondac; Konduri, Vanajad; Hofferek, Colby J.d; Vazquez-Perez, Jonathand; Blair, Emeke; Dunner, Kenneth Jrf; Salimpour, Pedramg; Decker, William K.d,h,i; Halpert, Matthew M.d,*

Author Information

PAIN: September 2020 - Volume 161 - Issue 9 - p 2191-2202

doi: 10.1097/j.pain.0000000000001896

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen